Seminarangebot

Was ist für eine erfolgreiche Kommunikation mit Hörbehinderten zu beachten?

Ilse Furian

Feldenkraislehrerin in Hamburg

Tipps und Hintergründe.

Portrait Ilse Furian

Hörbehinderte fühlen sich aus der Welt der Hörenden oftmals ausgeschlossen. Sie fühlen sich schlecht informiert und unverstanden. In besonders belastenden Situationen steigt die Unsicherheit, ob sie die wichtigsten Informationen auch richtig verstanden haben und umsetzen können.

Auch können viele taube/gehörlose Menschen schriftliche Informationen für Hörende nicht ausreichend gut lesen, da die deutsche Schriftsprache für sie eine Fremdsprache ist.

Ebenso möchten Hörende mit hörgeschädigten Menschen in guten Kontakt kommen, wissen jedoch manchmal nicht genau wie.

In diesem Seminar erhalten Sie die Möglichkeit zu erfahren und auszuprobieren, wie Sie die Verständigung verbessern und Irritationen und Missverständnisse vermeiden.

Diese Themen werden angesprochen:

Welche Arten der Hörbehinderung gibt es?


Was sind die Auswirkungen und Probleme der einzelnen Hörbehinderungen? Welche Unterstützung ist für wen erforderlich?


Worauf muss ich bei der Kommunikation achten?


Welche Mimik und Gestik ist hilfreich?


Grundgebärden des Alltages erlernen und anwenden
.

Wie gehe ich mit Missverständnissen um? 
Was muss ich beachten, wenn eine Dolmetscherin übersetzt?


Was ist Gehörlosenkultur?

Das Seminar lebt von der Freude am spielerischen Ausprobieren, den gemeinsamen Aha-Erlebnissen und Ihren mitgebrachten Alltagsbeispielen.

Einige theoretische Erläuterungen dienen dem besseren Verständnis der Gebärdensprache und der Gehörlosenkultur.

Dieses Seminar ist als Einführung zu verstehen.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich!

Ich lebe und arbeite in Hamburg: Ilse@furian-feldenkrais.de 0176-45042389 | Impressum & Datenschutz